NMA | art by NMA
The aspiring artist. Striking. Engrossing. Radical. NMA.
artbynm, art, Kunst, NMA, nma, Nancy Marisa Arlt, Berlin, Berliner Künstlerin, berlin based artist, paintings, photography, digital art work, art on canvas, Gemälde, Fotografie, digitale Kunst
21012
home,singular,page,page-id-21012,page-parent,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Nancy Marisa Arlt

 

The aspiring artist. Striking. Engrossing. Radical. NMA.
Her form of expression: A sophisticated emotional-universal language of pictures: Challenging. Intellectual. Profound.

The adventurer. Struggle, hunt, utter loss of control.
Her art is unpredictable. NMA provokes herself. Is allegedly negligent in her painting. Through infinite devotion NMA creates an extraordinarily profound soul landscape. Explores new territory.

Brave, audacious, free. The visionary.

hinter der Oberfläche des Sichtbaren
zum Absoluten, zum Reinen, zum Empfinden

art by nma.

in

constant

change

NMA , K Ü N S T L E R I N
Berlin 1978, Absolventin  Univerisität der Künste Berlin

Tiefgründige Bildsprache, markant und fesselnd, radikal und kühn.

NMA’s vielschichtig abstrakte Gemälde sind herausragende, intellektuelle „Seelenlandschaften“.

Die Welt besteht für NMA aus Mustern. Ständiger Wandel. Untergrund. Schattenwelt.
Aber auch: Grell. Reizüberflutet. Vor allem ein Kabinett aus Formen und Strukturen:

Sie ist ein fanatischer Beobachter – Objekte erschließen sich ihr in Struktur, Form und Farbe

– von der Funktion losgelöst ist es die Essenz der Dinge, die sie fasziniert.
Künstlerische Forschungsarbeit: Veränderung von Ausdruck und Aussage in und mit der Kunst, Entstehung von Rezeptionsverlagerungen.

RÜCKBLICK – Auszug:

Ausstellungsreihe Kunst im Kontext – Einzelaustellungen:
//alte Schultheiss Brauerei– Flaschenkeller:
Konzeption und Werkschau – Industrie und Kunst [Berlin 2007]

// Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“:
Moderne Kunst eingebunden in ein Umfeld tradierter Werte –
Gleichnisse und Gegensätze [Berlin 2007]

// Galerie Total Artspace: „urban absorption – analogies“
in Kooperation mit Jazzmusikern [Berlin 2007]

// Kunstprojekt 200 Jahre Wagner
Einzelaustellungen: NMA zum 200. Geb. Richard Wagners
„Arithmetik des Tons – Symmetrie des Lichts“ [Berlin 2013]
Richard Wagner – Werk & Leben, 4 Jahre künstlerische Durchdringung

//New York „feeding Apophenia“ – 2 solo art shows  [Brooklyn, NYC 2015]

//“Acrylic Melody“, Gruppenausstellung [Brüssel 2016]

NMA – Künstlerin

∆∆

art by nma

CV

Nancy Marisa Arlt

  
1978 geboren in Berlin/Deutschland
1998 – 2004 Studium Universität der Künste Berlin
2002 Austauschprogramm USA – Chicago (UIC)
2004 (Mai) Diplom Visuelle Kommunikation
2004/5 DAAD Jahresstipendium

 

PROJEKTE

2014
„Zwischen Raum“: Buchprojekt (Umfang: 246 Seiten), Dialog zwischen literarischen Werken und Werken der Bildenden Kunst (Malerei + Fotografie)

2009-2013

(fortlaufend) „200 Jahre RICHARD WAGNER“ – Literatur, Musik und Historie als Basis für das Transponieren in 14 großformatige Gemälde, www.nma-art-wagner.com
2004
Projekt „Urban restrictions“, Abschluss: Installation im öffentlichen Raum (Potsdam ‚Verbotene Stadt’ – ehemaliger Kasernen Distrikt).
2003/4
Kunst im öffentlichen Raum: Support Projekt ‚skate-amoebe’
2002
Kommunikationsprojekt „Glaube“ (Ausstausch Dt. – USA)

  

AUSSTELLUNGEN & Performances

2016

(Mai.)  Einzelausstellung im Salon Schneider: „Kult“, Berlin

(Jan.)  Gruppenausstellung: „Acrylic Melody“, Brüssel

2015
(Sep.) 2 Einzelausstellungen: „feeding Apophenia“ 1. „lost“, 2. „found“
art venue: „finback brewery“ in New York City, USA
recomended by the German Consulates General in New York:
http://www.germany.info
(Jan.-März) Gemälde im Apartmenthaus „Cantianstraße“ Berlin,
Kooperationsprojekt mit N. Santos Interior Design
2013
(Nov.) Gemäldepräsentation „RICHARD WAGNER“ – Der Ring im „RBB-Haus“ Berlin
(Okt.) NMA zum 200. Geburtstag von RICHARD WAGNER – Soloshow STATION-Berlin
(Sep.) „after_arty“ – art venue Check Point Charlie: Kunstherbst Bln. – Werkschau NMA
(Juni) Repräsentanz in Malta durch Charlotte Agius (Art Festival – Sliema)
(Feb.) „Showdown“: Malerei (NMA) und Fotografie (Photogräphin): „behind the scenes – art at work“, art venue ,Malzfabrik‘, Berlin
2012
(März) Performance (Impro) auf der „Armory Show“, New York
2011
(April) „Lange Nacht der Kellerei“ – District Stiftung Berlin – open studio NMA – Installation
2010
(Nov.) Ausstellung „studio warming“ art venue ,Malzfabrik‘ Berlin, Installation + Gemälde
(,Kunstherbst‘) Performance „streu faktor“ – auf der ,Berliner Liste‘ – Gemeinschaftsprojekt mit Urte Beyer
(Mai) exklusive Preview (Gemälde NMA) Projekt „RICHARD WAGNER“ – Berlin Grunewald (Privatresidenz), Ehrengast u.a. Katharina Wagner
2009
(Sep.) Teilnahme Art Fair ,BAGL
2008
(Jan.) Einzelausstellung „urban absorption – analogies“ – Galerie Total Artspace, BLN
2007
(Sep) Einzelausstellung: Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“, BLN
(Juni) Einzelausstellung: „alte Schultheiss Brauerei„– Flaschenkeller (Viktoria Quartier, BLN): Industrie und Kunst – art in context
2006
(Feb.) Einzelausstellung “copy copies copy” – Ausstellungsreihe, Blueprint Galerie BLN
2005
(Dez.) Ausstellung (Künstlergruppe): no.mi  – „Adventsshopping“ – art in context, Berlin
(Nov.) Berlin Photography Festival; Reporting the Art Performance at the Biennale 05′ (Venedig)
(Sep.)local art 2005“ Ausstellungsrundgang (Berlin)
(Aug./Sep.) Performance: no.mi  squatted space and meaning of the Venice Art Biennale – öffentliche Fußwaschung auf der Biennale in Venedig
(August) Gründung der Künstlergruppe no.mi
(Juni) Gruppenausstellung „heimLICH“ Galerie 02 – zur Eröffnung des Künstlerhaus Feurigstraße KHF67
(Jan.) Ausschreibung des bbk berlins: Einzug in das Künstlerhaus KHF67
2004/05
– lili-Udk-Gestalterinnen-Preis: Gruppenausstellung
(Aug.-Sep.) Einzelausstellung Kurfürstendamm 137 Berlin: „Art & Design Gallery – Restricted Area“ – art in context

   

AUSLANDSAUFENTHALTE

2014  Buenos Aires, Argentinien
2012 New York, USA
2002 Chicago, USA